Aktionen, Aktuelles und Interessantes

Immer auf dem neuesten Stand sein, was in der RHEINZINKer Profiwelt und drum herum passiert.

Sie möchten auf dem aktuellen Stand bleiben? ...

... dann werden Sie Mitglied in der Profiwelt. Ob Änderungen zu den Fachregeln, neue Produkte oder Interessantes aus der Branche, wir halten unsere Partner aktuell informiert.

Hier geht's zur Anmeldung

„Selbst als Weltmarktführer können wir noch immer besser werden.”

Lesen Sie hier ein aktuelles Interview mit unserem neuen Vorsitzender der Geschäftsführung Christian Dölle und seinem Kollegen Dr. Michael Knepper.


Der Markt für Bauzink ist in Bewegung: Preisdruck, veränderte Marktanforderungen und nachlassende Markenbindung in Handwerk und Handel - nicht gerade ideale Bedingungen für Hersteller, die auch auf Auslastung ihrer zum Teil erheblichen Kapazitäten angewiesen sind. Herr Dölle, Sie sind neuer Sprecher der Geschäftsführung bei RHEINZINK. Warum tun Sie sich das an?


Dölle: Weil ich die Chance hatte, zu einem Unternehmen zu kommen, das unter den beschriebenen Bedingungen die richtigen Weichen gestellt hat. RHEINZINK ist Marktführer, der Erfinder des anerkannten Qualitätsstandards Titanzink, tief verwurzelt bei seinen Partnern im qualifizierten Fachvertrieb und dennoch immer wieder auch Innovator in seinem Markt. Die Marke hat alles, um die hohe Dynamik des Marktes für sich und seine Marktpartner zu nutzen. Und ich freue mich darauf, das gemeinsam mit dem Team hier in Datteln noch stärker zum Tragen zu bringen.

Also alles rosig in Datteln? Warum hat man Sie dann geholt?

Dölle: Man kann immer etwas besser und zum Teil auch schneller machen. Das ist unser Anspruch an uns selbst und gleichzeitig das Versprechen der Marke an unsere Partner im Fachvertrieb: Immer besser zu werden, sich nicht auf bestehenden Erfolgen auszuruhen, dem Markt das bessere Angebot zu machen. Wichtig ist dabei, dass die Basis stimmt. Und das ist bei der Marke RHEINZINK, aber auch im gesamten Unternehmen der Fall. Wir bieten durchgängige Produktsysteme, ein breites Angebot an Oberflächen, für jedes Einsatzfeld im Markt die richtige Lösung. Wir bieten überlegenen Service, der direkt an den praktischen Anforderungen insbesondere des Handwerks ansetzt. Wir bieten  nachhaltige Produkte und bis hin zum bleifreien Lötzinn komplett durchdachte Lösungen für die hohen Anforderungen des modernen Bauens. Dafür sind wir bei Architekten seit Jahren anerkannt und akzeptiert. Aber selbst mit dieser Bilanz, selbst als Weltmarktführer können wir noch immer besser werden. Wir möchten den intensiven und persönlichen Kontakt zu unseren Partnern vertiefen und sie noch stärker in unsere Aktivitäten einbinden.

Dr. Knepper, Sie geben das Ressort Marketing und Vertrieb in der Geschäftsführung der Rheinzink GmbH & Co.KG an Herrn Dölle ab, wechseln in den Geschäftsführungsbereich Produktion. Wie kommt das?

Dr. Knepper: Wir wollen generell die Nähe des Unternehmens zum Markt noch weiter erhöhen. Das war bisher schon unser Ziel – und das bauen wir jetzt bis in den Produktions-, Technik- und Logistikbereich aus – also Operations- und Supply-Chain-Management. Nach 10 Jahren als weltweiter Marketing- und Vertriebsverantwortlicher habe ich sehr genaue Vorstellungen davon, was unsere Kunden in den verschiedenen Ländern von RHEINZINK Premium-Produkten und deren Verfügbarkeit erwarten. Und das setze ich jetzt durchgängig um. Wir stärken also insgesamt die Stimme des Marktes im Unternehmen.

Und was ist mit dem bisherigen Sprecher der Geschäftsführung, Dirk Böttcher?

Dölle: Dirk Böttcher bleibt uns erhalten und konzentriert sich auf seine Aufgaben als Vorstandsmitglied der Grillo Werke AG, der Muttergesellschaft der RHEINZINK GmbH & Co. KG. Hier ist er jetzt für den Metallbereich zuständig, die Keimzelle der Grillo-Gruppe. Er unterstützt unseren Kurs, den er ja entscheidend mit initiiert hat, aus dem Vorstand heraus.

Bei aller Veränderung im Unternehmen, bleibt die Ausrichtung von RHEINZINK auf den Fachvertrieb aber bestehen?

Dr. Knepper: Eine Premium-Marke braucht qualifizierte Partner im Markt – das haben wir immer gesagt und dazu stehen wir aus Überzeugung. Wir stärken die Marktorientierung von RHEINZINK ja gerade deshalb, um dem Handwerk und dem Handel auch weiterhin immer bessere Lösungen und Produkte anbieten zu können. Und wir freuen uns sehr darüber, dass dieses klare Bekenntnis zum kompetenten Fachvertrieb auch im Handwerk so positiv aufgenommen worden ist.

Dölle: Wir wollen den aktiven Dialog mit dem Handwerk. Deshalb hat RHEINZINK auf der Dach + Holz in diesem Jahr eine neue Plattform aufgebaut – die RHEINZINK Profiwelt. Nach nur vier Monaten haben sich dazu bereits über 1.000 Handwerker aus ganz Deutschland angemeldet, um im engen Austausch mit der Marke ihre Marktchancen besser nutzen zu können. Das ist eine enorme Zahl und bestätigt uns, den eingeschlagenen Weg im Fachvertrieb weiter zu gehen.

Zünftige Grillparty mit Bierglasrutschen-Wettbewerb

Hoch her ging es beim Grill-Event der Firma Harald Englert e.K. aus Lauter-Bernsbach. Als 900. Mitglied der RHEINZINKer-Profiwelt hat der Betrieb um Dachdeckermeister Harald Englert einen Grillabend mit allem Drum und Dran für die gesamte Belegschaft gewonnen. Selbstverständlich übergaben unsere Außendienstler Jörg Larisch und Tino Mühlstädt den Grill inkl. Zubehör Ende Juli persönlich und ließen es sich auch nicht nehmen beim Bierglasrutschen-Wettbewerb mit anzutreten.

Wir danken Harald Englert sowie den anderen mittlerweile über 1.000 Mitgliedern für das Vertrauen in unsere Profiwelt und freuen uns auf die partnerschaftliche Zusammenarbeit!

Sie verarbeiten auch RHEINZINK und wollen in Zukunft mehr davon profitieren?

Melden Sie sich gleich hier an.